Donnerstag, 5. August 2021, 19.30 Uhr, Kohlröserlhütte am Ödensee
Glückliche Tage
 

Stück in zwei Akten von Samuel Beckett
Mit Verena Koch und Franz Huber
Szenische Einrichtung: Almuth Hattwich
Ausstattung: Isabella Reder

Wenigstens der Wecker klingelt verlässlich. Er markiert den Beginn und das Ende eines überstandenen Tages.

In ihrer Einsamkeit hat sich Winnie Rituale zurechtgelegt, um ihre alten Tage auch ohne sinnstiftende Aufgaben zu glücklichen zu machen. Der schweigsame Gatte Willie ist ihr dabei zwar
keine Hilfe, aber immerhin ein Gegenüber.

Freundschaften waren Samuel Beckett zeitlebens wichtig. In „Glückliche Tage“, steht eine Frau – nämlich Winnie - im Mittelpunkt. Winnie und Willi, ein älteres Paar, sind lebenslänglich verbunden miteinander - in Freundschaft.

Samuel Beckett gibt mit seiner poetischen Sprache dem Vergeblichen des menschlichen Handelns
eine fröhliche und humorvolle Leichtigkeit, mit der jeder Tag zumindest die Chance hat zu einem glücklichen zu werden. Produktion Zweitspiel, Linz)

ZNP5AA3_Image_10.jpg

Samuel Beckett

Verena Koch

Geboren in Bad Hersfeld, Schauspiel-Studium in Frankfurt/M., Engagements u.a am Schauspiel Frankfurt, Nationaltheater Mannheim; lange Jahre am Landestheater Linz. Seit 2011 freie Regisseurin an verschiedenen Theatern in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien. Neben ihrer Autoren-Tätigkeit, unterrichtet sie an der Anton-BrucknerPrivatuniversität.

Verena Koch
Franz Huber

Geboren in München, Studium der Literaturwissenschaft und Publizistik, arbeitete für den Bayerischen Rundfunk und ab 1986 als Dramaturg an verschiedenen Theatern in Deutschland. Er war von 1998 bis
2016 Chefdramaturg am Landestheater Linz. Seither arbeitet er als Dramaturg, Redakteur und Autor für verschiedene Theater.

Franz Huber
Eintrittskarten € 25,-
Karten in den Informations-Büros des Ausseerlandes
Tel: +43(0)664 4221112