Mittwoch, 10. August 2022, 19.30 Uhr, Gabillonhaus Grundlsee
Neben der Blutspur - Frauen um Napoleon
 

Von und mit Jovita Dermota
Napoleon, gespiegelt in den Biografien der Frauen, die seinen Lebensweg kreuzten. Originalbriefe und Tagebücher, Journale und Zeitzeugenberichte
Anna Mittermeier, Kontrabass

In anderthalb Jahrzehnten Herrschaft übte dieser Mann seine dunkle Faszination aus, spielte mit der Erotik der Macht, glänzte in caesarenhafter Attitude und enttäuschte so manchen Zeitgenossen
durch seine spießbürgerliche Doppelmoral. Er selbst heiratete, nachdem er sich seiner ersten Frau Josephine entledigt hatte, ins Österreichische Kaiserhaus ein. Und die Frauen? Sie wurden umworben, benutzt, verbraucht und verachtet. Sie lebten und erlebten euphorische Kriegsbegeisterung für den Helden der Schlachten, mit ungeheuren Verlusten an Menschenleben und einer immer verzweifelteren Sehnsucht nach Frieden.
2022_napoleon.jpg

Napoleon Bonaparte

Jovita Dermota
In Wien geboren, wurde am Max Reinhardt Seminar in Wien als Schauspielerin ausgebildet. Sie lebt und
arbeitet in München und Wien. Engagements an den Münchner Kammerspielen, Schauspielhaus Zürich, Residenztheater München. Jovita Dermota, die Tochter des legendären Tenors Anton Dermota, ist bekannt für ihre Themenabende und Lesungen. Portraits in ihrem Angebot sind u.a. Franz Kafka, Clara Schumann, Ernst Krenek, Martin Luther, Ludwig van Beethoven, Caravaggio, Richard Strauss und die Familie Wagner.
2022_dermota.jpg
Eintrittskarten € 25,-
Karten in den Informations-Büros des Ausseerlandes
oder Tel: +43(0)677-64263849